Sommer-Urlaub mit der Familie – was Sie wissen sollten, damit es 2015 ein voller Genuss wird

Der Sommer-Urlaub ist (zu) oft mit Stress verbunden Lassen Sie dem Partner/den Kindern reichlich Freiraum Wohin geht es dieses Jahr? […]

Der Sommer-Urlaub ist (zu) oft mit Stress verbunden
Lassen Sie dem Partner/den Kindern reichlich Freiraum

Wohin geht es dieses Jahr? Wir empfehlen Ihnen, planen Sie Ihre Reise diesmal etwas anders. Planen Sie schon vorher, dass Sie glücklich heimkehren nach erfüllten Wochen. Wochen, die frei von jedem Stress waren. Das geht und könnte auch ganz normal sein – nur wissen wir aus vielen Umfragen, dass sich Menschen im Urlaub überdurchschnittlich oft streiten – schade um die schöne Zeit. Ungewohnte Nähe, übertriebene Rücksicht, Pubertät – es gibt immer potentielle Gefahren. Wir helfen Ihnen beim Entschärfen.

sommerurlaubWarum es trotz Sonne manchmal donnert
Schauen wir uns mal ein Stück typischer Urlaubs-Unterhaltung an. Sie: “Was machen wir heute?” Antwort von ihm: “Strand…” Pause. Sie erwidert betont nebensächlich “Eigentlich wollte ich ja mal shoppen, aber wenn du wieder an den Strand willst…”.

Wenn man uns eine Zustimmung in dieser Weise anbietet regt sich oft genug ein schlechtes Gewissen – wir wollten doch dem Partner sein Shopping nicht vermiesen und schwenken um. Also beeilt er sich zu bemerken “Nein, ok. Klar gehen wir shoppen, wenn du magst.” Sie fühlt sich aber auch nicht wohl und will ihm jetzt nicht den Strand verderben. Sie macht ihm ein Gegenangebot, das nicht ganz überzeugend klingt: “Nein, nein, wenn du an den Strand willst…” Und so weiter, wie damals bei Loriot.

Das Dumme dabei ist, dass sich vor lauter Rücksicht und hin und her die Stimmung solange verschlechtert, bis es bei schönstem Wetter blitzt und donnert. Bitte nehmen Sie das Rollenklischee Sie/Er nicht ernst, es könnte auch ganz anders laufen. Unsere Analyse und unser Tipp – unklare Botschaften bringen unklare Situationen und damit Stress. Äußern Sie Ihre Wünsche höflich aber klar, so hat der Partner Sicherheit. Wir sind die Nähe nicht gewohnt, die wir im Urlaub 24-Stunden lang haben. Geben Sie sich gegenseitig auch mal die Chance für eine eigene Unternehmung. Im Beispiel – er geht zum Strand, sie zum shoppen und mittags trifft man sich wieder zum Lunch und verbringt den restlichen Tag gemeinsam.

Freiheit für den Partner – ein Zeichen von Selbstvertrauen
Man muss im Urlaub nicht andauernd das Gleiche zur selben Zeit am selben Ort machen. Sich von solchen Klischees frei machen, bringt Ruhe und die Chance einen eigenen Weg zu finden. Wir Menschen sind Individuen, das macht uns ja erst interessant. Und das beginnt schon beim Biorhythmus – die einen wollen morgens raus und was erleben. Man nennt diese Morgenmenschen “Lerchen”. Die anderen bleiben lieber abends länger auf und mögen im Urlaub endlich mal lange schlafen und erst spät frühstücken. In der Schlafmedizin nennt man diese Abendtypen “Eulen”. Der Biorhythmus ist genetisch festgelegt, es hat keinen Sinn im Urlaub (oder auch sonst) am Partner herum zu nörgeln um ihn zu ändern. Unser Tipp – lassen sie die Leute (Partner, Kinder, Freunde) schlafen!

Wir leben in einer Welt von Hektik, Stress und Beschleunigung, in der fast alle Menschen im Alltag zu wenig tiefen Schlaf bekommen. Wie schön, wenn es im Hotel, am Strand oder wo auch immer endlich mal möglich ist. Den Urlaub mit endlos vielen Unternehmungen voll zu machen, heißt oft die Hektik und den Druck aus der Firma ins Ausland mitzunehmen.

familieKinder sind manchmal schwierig…
und als wir selbst so alt waren oder in der Pubertät – da waren wir natürlich ganz anders und haben unseren Eltern nur größte Freude gemacht :D . Klar sind Smartphones heute für viele eine Sucht und damit sogar ein emotionales Risiko. Doch für die Kids läuft Beziehung zur Gruppe halt voll über das Phone und die Nachrichten sind unfassbar wichtig. Auch hier der Tipp – stressen Sie nicht. Mit dauerndem Nörgeln machen sie die Geschichte nur interessanter, Widerstand ist dann umso cooler je peinlicher die Eltern sind.

Was ich allerdings zu oft beobachte ist, dass Eltern den gesunden Bewegungsdrang der jüngeren Kinder sogar einschränken – das ist nicht besonders sinnvoll. Das Gehirn braucht zu seiner Entwicklung in der Kindheit und der Jugend reichlich Bewegung – moderne Neurobiologie hat uns das vielfach bewiesen. Besonders zum Lernen und für die Verarbeitung von neuem Wissen ist körperliche Aktivität unersetzlich. Also je schwieriger die Schule läuft, und je mehr jemand lernen muss, desto bedeutender ist die körperliche Unterstützung des Hirns. Wenn wir schon im Zeitalter der “Selbstoptimierung” leben, dann gehört der gesunde Körper in jedem Alter mehr denn je dazu. Und im Urlaub ist der Zeitdruck aus Schule und Beruf weit weg.

Sonne ist sehr gesund
solange wir keinen Sonnenbrand riskieren. Immer wieder weisen wir hier auf den vielfachen Mangel an Vitamin D, dem Sonnenhormon hin. Dieser Mangel macht auch müde und verstärkt Stress. Der Urlaub bietet eine herrliche Chance um unsere Speicher endlich einmal wieder richtig voll zu machen. Das gilt besonders, wenn Sie zu den vielen jungen Frauen mit vornehmer Blässe gehören, die kaum Sonne vertragen. Alleine schon ein häufiges und typisches Zeichen von Vitamin D – Mangel. Gewöhnen Sie sich langsam wieder an Sonne und gönnen Sie sich eine gesunde Bräune.

Entspannte Urlaubsreise in 5 Schritten
Planen Sie wenig Aktivitäten. Der Alltag ist voll genug. Weniger ist im Urlaub meistens mehr. Und es bleibt Ihnen Raum für spontane Ideen. Egal ob Sie etwas unternehmen wollen oder das süße Nichtstun genießen – lassen Sie den Mitreisenden die Freiheit, wenn diese sich etwas anderes wünschen. Und nehmen Sie sich Ihre. Wir haben nicht Urlaub, um den Partner oder die Freunde zu bespaßen.

Äußern Sie Ideen und Wünsche klar und deutlich, ohne “eigentlich, man, aber, hätte…” Das macht es allen leichter auf Sie einzugehen oder eigene Anregungen einzubringen. Körperliche Aktivitäten sind wichtig für die Erholung des Geistes, besonders wenn jemand im Beruf nur sitzt. Besonders auch für Kinder die in der Schule und beim Lernen völlig unnatürlich viel sitzen müssen. Natur, Sonne und weites Panorama sind Balsam für den gestressten Geist. Gönnen Sie sich viel Ruhe und beobachten Sie sich freundlich. Dreht das Gedankenkarussell langsamer? Dann machen Sie offensichtlich etwas genau richtig!

Einen herrlichen Urlaub wünscht
Ihnen Jürgen Schuster