Sicherheit – das wahre Fundament für ein gutes Leben.

• Die Suche nach Sicherheit ist DER groß Trend unserer Zeit • Warum wir oft aus Unsicherheit die falschen Dinge […]

• Die Suche nach Sicherheit ist DER groß Trend unserer Zeit
• Warum wir oft aus Unsicherheit die falschen Dinge tun
• Wie Sicherheit alles ändert, wenn wir sie in uns selbst finden

Nehme ich jetzt die Schuhe in braun oder in schwarz? Oder beide Paare? Verträgt das mein Konto? Wenn ich jetzt wieder zu spät komme, was denken dann die anderen? Finden meine Kollegen mich gut? Dieses blöde Jahresgespräch in der Arbeit, werde ich kritisiert? Oh Gott, ein Pickel! So kann ich nicht auf die Party…

Als Berater und Coach kenne ich die Situation allzu gut, wir alle sind getrieben von der Suche nach Sicherheit oder fühlen uns gestresst, weil wir zu diesem Gefühl keinen ausreichenden Zugang finden. Ein Umstand den fast jeder irgendwie kennt. Wir grübeln, ob wir gut genug sind für die Welt da draußen, für unsere Freunde, Familie, Kollegen. Für die Frau die wir verehren oder den Mann in den wir verliebt sind. Wir sind im allgemeinen schnell zu verunsichern. Woher kommt das, wie kann es besser werden?

Bin ich gut genug heißt oft – leiste ich ganz viel, kann ich mithalten?
Unsicherheit entsteht im normalen Leben vor allem durch den ständigen Vergleich mit anderen. Irgendwie kommen wir dabei zu oft schlecht weg, wir glauben zumindest, dass viele Vergleichspersonen besser, schöner, reicher, sonst was sind. Zum Ausgleich schauen wir dann Dschungelcamp, wo sogenannte Promis Dreck fressen.
-
frau-sicherheit-unsicherUnsichere Schüler kompensieren ihr Problem indem sie andere mobben. Unsichere junge Männer nehmen Drogen, werden spielsüchtig manchmal sogar gewalttätig, unsichere junge Frauen sind dauernd unzufrieden mit sich selbst – Sie sehen, ein Mangel an Sicherheit hat immer eine negative Wirkung.

Um mitzuhalten leisten wir zu viel, arbeiten zu lange, stressen uns als Gastgeber – bestimmt kennen Sie viele Beispiele aus Ihrer Umgebung.

-
-
-
Wie Sie Sicherheit hinbekommen – in aller Kürze
Durch nachdenken. In Ruhe, mit etwas Abstand zu sich selbst und vor allem in größtmöglicher Freundschaft zu sich selbst. Es ist niemals das volle Konto alleine, oder der ideale Partner der uns das geben kann. Ehrliche und echte Sicherheit kann ein erwachsener Mensch nur in sich selbst finden. Ideal, wenn er das schon in der Kindheit durch vorbildliche und liebevolle Eltern gelernt hat. Doch wie immer lässt sich fast alles später nachholen und hinbekommen, wenn wir etwas Geduld mitbringen.

• Wer sich selbst hat, dem fehlt nichts. Machen Sie es sich einfach und achten Sie auf Ihre Maßstäbe und Werte – sind es Ihre eigenen oder richten Sie sich viel nach dem was andere gut finden? Das verunsichert eher, bleiben Sie sich selbst treu, das genügt.

• Unterschätzen Sie niemals Ihren gesunden Körper. Wir glauben zu oft, wir wären nur unser Verstand. Doch der macht gerade mal 1% unserer Existenz aus. Ein Körper der gut ernährt, bewegt und vor allem ausgeschlafen ist, gibt Ihrem Leben ein schönes Zuhause (wie eine Kollegin es formuliert hat).

• Berühmt ist der Ausspruch von Mark Twain im Alter: “Ich hatte im Leben tausende von Sorgen… glücklicherweise sind die meisten nie eingetroffen!” Tatsächlich berauben wir uns selbst häufig unserer Sicherheit, indem wir in unsere Zukunft sorgenvoll ausmalen. Was könnte nur alles passieren – und tut es dann nicht. Ein Heilmittel ist tatsächlich die sogenannte Achtsamkeit, die Konzentration auf das hier und jetzt. Wenn es jetzt gerade in Ordnung ist, genießen Sie das einfach.

• Hilfreich kann eine Liste sein über alles, was Sie im Leben schon hinbekommen haben. Wir denken manchmal zu sehr an Peinlichkeiten und Misserfolge – das braucht ein Gegengewicht von kleinen und großen Erfolgen, das stärkt uns deutlich.

Sicherheit ist das beste Schlafmittel
frau-sicherheit-schlaf
Wussten Sie das? Auch Schlafforscher weisen immer wieder darauf hin – wer sich im Leben sicher fühlt, der schläft auch besser und versteht die Schlafstörungen seiner Mitmenschen kaum. Beneidenswert.

Wer in seinem Leben Schlimmes erlebt hat, tut sich naturgemäß schwerer wieder in einen Zustand der Sicherheit zu kommen. Zögern Sie nicht im Zweifel auch mal Unterstützung durch einen Profi anzunehmen. Sie oder er kann Ihnen auf Grund umfassender Ausbildung neue Wege aufzeigen und zahlreiche stärkende Tipps vermitteln.

-
Fest steht: Sicherheit tut gut, ist das beste Mittel gegen den allgegenwärtigen Stress und macht sympathisch. Sichere Menschen mögen wir automatisch lieber als genervte Hektiker die dauernd schimpfen. Es lohnt sich also doppelt, denn gute Freunde geben schon wieder Sicherheit.

Herzlichst,
Ihr Jürgen Schuster
info@juergenschuster.com